Cross Origin Resource Sharing (CORS) ist eine feine Sache, jedoch äußerst störend, wenn man Web Apps lokal testen möchte. Der folgende Beitrag zeigt, wie man CORS in Google Chrome temporär abschalten kann – für alle 3 Plattformen: Windows, macOS und Linux.

Windows: Google Chrome ohne CORS

Mit einem Rechts-Klick auf dem Desktop legen wir eine neue Verknüpfung an. Als Ziel tragen wir das hier ein:

[PATH_TO_CHROME]\chrome.exe" --disable-web-security --disable-gpu --user-data-dir=~/chromeTemp

[PATH_TO_CHROME] muss natürlich durch den richtigen Pfad zur Google Chrome App ergänzt werden. Starten wir Google Chrome über diese Verknüpfung, ist CORS abgeklemmt. Alle anderen Verknüpfungen bleiben unberührt.

macOS: Google Chrome ohne CORS starten

Unter macOS starten wir Google Chrome ohne CORS über das Terminal mit diesem Kommando:

open -n -a /Applications/Google\ Chrome.app/Contents/MacOS/Google\ Chrome --args --user-data-dir="/tmp/chrome_dev_test" --disable-web-security

Linux: CORS in Google Chrome abschalten

Auch unter Linux starten wir Google Chrome mit abgeklemmtem CORS direkt über das Terminal:

google-chrome --disable-web-security