Programmierung von Desktopanwendungen & Web-Apps

Das beste aus beiden Welten für mehr Produktivität

Desktop-Apps laufen lokal auf Ihrem Computer, während Web-Apps physisch auf einem Server im Internet laufen und über den Browser bedient werden. Ich kann ihnen die je nach Einsatzzweck passende Variante anbieten oder beides miteinander verbinden:

Ich erstelle lokale Lösungen unter Windows, macOS, Linux und Chrome OS sowie Web-Apps und mobile Apps.

Die Vorteile von Web-Apps

Web-Apps haben immer dann die Nase vorn, wenn mehrere Anwender von unterschiedlichen Standorten auf Daten zugreifen.

Beispiele hierfür sind:

  • Datenbanken
  • Kundenportale
  • Self-Service Portale
  • Ticketsysteme
  • Onlineshops
  • Expertensysteme
  • Onlineassistenten
  • Online-Preisrechner
  • Chatbots

Eine Web-App kann so programmiert werden, daß der Benutzer keinen Unterschied zu einer nativen Desktop App wahrnimmt. Komplexe Funktionalität ist mit den entsprechenden Werkzeugen oft kostengünstiger umzusetzen, als würde man für den gleichen Zweck eine Desktop App programmieren.

Zudem können Webapps nahtlos in andere Systeme wie z.B. Ihren Shop oder WordPress integriert werden.

Vorteile von Desktop-Apps

Da Desktop-Apps lokal auf dem Rechner laufen, ist Geschwindigkeit ein klarer Vorteil. Auch bei Prozessautomatierungsaufgaben werden vorzugsweise Desktop Apps eingesetzt, das sie oft Hintergrundaufgaben erledigen und uneingeschränkten Zugriff auf lokal gespeicherte Daten haben.

Beispiele hierfür sind:

  • Austausch von Daten zwischen Onlineshop und Faktura
  • Schnelles, lokales Bearbeiten von Onlinebestellungen
  • Automatisiertes Erstellen von Versandpapieren
  • Anwendungen zur Steuerung von Hardware
  • Grafik- und Bildbearbeitung
  • PDF-Verarbeitung, Archivierungsysteme

Desktop-Apps können sehr eng mit Webdiensten verdrahtet werden, wodurch sich die Produktivität enorm steigern lässt.