Warum EMails signieren? Eine Nachrichtensignatur schützt zwar nicht vor der NSA, bestätigt aber dem Empfänger die Echtheit der Mail. D.h. sie wurde während dem Verand nicht verändert und ist von genau dem Absender, auf den das Zertifikat ausgestellt ist. Ein Dienst, für den es inzwischen eine Reihe kostenloser Anbieter gibt.

Wichtig bei der Wahl der Zertifikat-Herausgebers ist, dass dieser auch dem Betriebsystem des Empfängers bekannt ist, d.h. ein gültiges Root-Zertifikat bereits Teil des Systems ist.

Wenn das nicht der Fall ist, kommt es zu unschönen Meldungen beim Empfänger, die eher Unsicherheit auslösen:

In dem Fall hat der Empfänger die Möglichkeit dem Zertifikat zu vertrauen um solche Meldungen in Zukunft zu unterdrücken. Ein manueller Vorgang, der einige Mausklicks erfordert.

Wer das vermeiden möchte, sollte sich ein kostenloses S/MIME Zertifikat bei comodo.com besorgen. Die Root-Zertifikate von Comodo sind bei Mac OSX, Windows und den meisten Linux-Distributionen bereits bei Auslieferung vorinstalliert. D.h. signierte Mails kommen ohne entsprechende Systemwarnungen beim Empfänger an:

nachrichtensignatur

Kostenloses Comodo S/MIME EMail-Zertifikat beantragen