Das folgende WordPress-Projekt zeigt, wie man mit vergleichsweise geringen Kosten mit WooCommerce einen Online-Katalog aufbauen kann. D.h. ein System, in dem sich der Besucher zwar Artikel anschauen kann, die Bestellfunktion und Preis-Anzeige von WooCommerce jedoch abgeklemmt sind.

WooCommerce als Online-Katalog

Über massive Stylesheet-Anpassungen wurden alle Preis- und Bestellinformationen, sowie Warenkorb und Checkout-Prozess von WooCommerce ausgeblendet. Alternativ kann das gleiche System für Preisanfragen verwendet werden. Hierzu wird der Checkout-Prozess  aktiviert, jedoch alle Preisinformationen im WooCommerce-Warenkorb entfernt.

Weitere Features des WooCommerce Katalogs sind:

  • Verschieden Kundengruppen erhalten Zugriff auf individuelle Produkt Kategorien.
  • Kurzbeschreibung neben dem Produktbild.
  • Längere Produktbeschreibung  sowie technische Daten und Datenblatt-Downloads in mehreren Tabs unter dem Produktbild.
  • Darstellung beliebiger Produktbilder als Karussell.
  • Zoom-Funktion für Produktbilder
  • Anzeige verwandter Produkte am Ende der Produktseite.
  • Dynamischer Aufbau des WooCommerce Kategorie-Menüs: Leere oder gesperrte Kategorien werden. ausgeblendet.

Die Screenshots zeigen das WooCommerce-Projekt in einem frühen Test-Stadium: