Aufgrund eines Fehlers in macOS Catalina, ist auf einigen Geräten über den herkömmlichen Weg kein Restore mehr über TimeMachine möglich. Die Symptome sind: Der TimeMachine Zeitstrahl ist bis auf die letzten Paar Tage leer, ausgewählte Einträge im Zeitstrahl  können nicht ausgewählt werden, vor- und zurückblättern in der Zeit ist nicht mehr möglich. Dieser Artikel zeigt eine dauerhafte Lösung für das Problem.

macOS TimeMachine: Alte Backups verschwunden – was ist passiert?

Das Wichtigste zuerst: Es ist alles noch da! Schaut man sich die Ordnerstruktur des Timemachine-Laufwerks an, sieht man, daß  der komplette Zeitverlauf noch da ist. Dateien können auch manuell über den Finder wiederhergestellt werden. Lediglich die graphische Oberfläche von TimeMachine zeigt nur noch die letzten paar Tage im Zeitstrahl an.

Die GUI App von TimeMachine hat die Verknüpfung zum TimeMachine-Laufwerk verloren. Die letzten paar Tage, die im Zeitstrahl angezeigt werden, sind die lokalen TimeMachine Snapshots der internen Festplatte. Trotzdem laufen aktuelle TimeMachine Backups weiterhin auf das richtige Laufwerk.

Verschwundene TimeMachine Backups wieder herstellen

Lösungsvorschläge gibt es im Internet viele, jedoch funktionieren sie nicht oder nicht dauerhaft:

  • Abmelden und zuweisen des TimeMachine Laufwerks über die Systemeinstellungen.
  • Klick mit gedrückter ALT-Taste auf das TimeMachine Symbol in der Menüleiste und anschliessende Auswahl des Laufwerks. Dieser Trick funktioniert genau ein Mal, dann vergisst der Mac wieder die Zuordnung des Laufwerks.

macOS TimeMachine dauerhaft reparieren

Die Lösung für das Problem ist einfach. Über das folgende Terminal-Kommando wird das TimeMachine Backuplaufwerk erneut zugewiesen. Das Beispiel basiert auf folgendem Szenario:

  • Das Systemlaufwerk heisst “Machintosh HD”
  • Das Backuplaufwerk heisst “TimeMachine” und ist direkt am Mac angeschlossen.
  • Der zu sichernde Mac heisst “iMac2”
sudo tmutil associatedisk -a "/Volumes/Macintosh HD" "/Volumes/TimeMachine/Backups.backupdb/iMac2/Latest/Macintosh HD"

Sofort ist der Zeitstrahl wieder vollständig, TimeMachine verhält sich wieder normal und der Mac behält diese Einstellungen dauerhaft.

Funktioniert das auch mit TimeCapsule oder TimeMachine auf einem NAS?

Nein, leider nicht. Diese Art von Backup funktioniert spätestens seit macOS 10.15 (Catalina) leider nicht mehr zuverlässig. Das ist wohl auch einer der Gründe warum Apple die TimeCapsule schon vor längerer Zeit abgekündigt hat.

macOS Catalina oder Big Sur: Kein Zugriff mehr auf TimeCapsule oder TimeMachine auf einem NAS?

Zumindest gibt es hier noch die Möglichkeit, die Daten manuell zu retten. Dazu geht man wie folgt vor:

  • TimeMachine Backup anhalten.
  • Über Systemeinstellungen/TimeMachine, das Backup-Volume entfernen.
  • Danach benennt man über den Info-Dialog die Dateiendung des Image auf der TimeCapsule bzw. dem NAS von .backupbundle in .sparsebundle um.
  • Nun lässt sich das Image per Doppelklick starten und erscheint als Laufwerk im Finder.
  • Die Daten findet man nun unter “Backups.backupdb/RECHNERNAME/DATUM/Macintosh HD – Daten/”
  • Die gewünschten Dateien dann per Drag & Drop auf das Desktop ziehen.

Der Zugriff ist in der Regel extrem langsam, aber es funktioniert.