In meinem Beitrag  „MagicSpam: Auto Whitelisting und Log Filter“ ging es darum, wie man die eigenen Mail-Kontakte automatisch auf eine Whitelist setzen kann, so dass diese nicht versehentlich als Spam gefiltert werden. Allerdings gibt es bei dem Verfahren einen kleinen Haken: Sobald man einen Autoresponder eingeschaltet hat, landen auch andere Adressen auf der Whitelist, denn der Autoresponder antwortet gnadenlos auch auf jede Spam-Mail, die es durch den Spam-Filter schafft. Das folgende Skript löst dieses Problem.

Postfix: Autoresponder-Mails von anderen Mails unterscheiden

Damit unsere Lösung funktioniert, ist es notwendig in den Logdateien von Postfix die Autoresponder Mails von allen anderen Mails zu unterscheiden. Das geschieht mit folgendem Trick über die Betreffzeile (Subject) der Autoresponder Mails:

In Plesk wird das Subject jedes Autoresponders mit dem Zusatz „(Auto-Reply)“ versehen:

magicspam-autoreponder

Da Postfix standardmässig keine Betreffzeilen in die Logdateien schreibt, muss die Konfiguration von Postfix wie folgt angepasst werden:

Unter /etc/postfix/main.cf wird folgende Zeile angehängt:

Danach erstellen wird eine neue Datei namens /etc/postfix/header_checks mit folgendem Inhalt:

Nun starten wir Postfix über folgenden Befehl neu:

Das neue Auto Whitelisting Skript für MagicSpam

Das Auto-Whitelisting Skript wird wie folgt modifiziert:

Zum Beitrag  „MagicSpam: Auto Whitelisting und Log Filter“