Nach dem Update auf macOS High Sierra bleiben leider 2 nützliche Systembefehle auf der Strecke: telnet und ftp. Apple hat die beiden Kommandozeilen-Tools stillschweigend entfernt. Doch macOS wäre nicht macOS, wenn es nicht eine elegante Ersatz-Lösung gäbe: Homebrew.

macOS High Sierra mit Telnet und ftp per Homebrew nachrüsten

Homebrew bezeichnet sich selbst als “Der fehlende Paketmanager für macOS”. Über Homebrew lassen sich sehr viele Tools samt all ihrer Abhängigkeiten mit einfachen Befehlen installieren, updaten und bei Bedarf wieder sauber entfernen.

Sollten Sie Homebrew nicht schon im Einsatz haben, kann es über den folgende Befehl installiert werden:

/usr/bin/ruby -e "$(curl -fsSL https://raw.githubusercontent.com/Homebrew/install/master/install)"

Danach ist es nicht mehr Weit zur Lösung unseres Problems:

Telnet Client unter macOS installieren

Die Installation von telnet geschieht mit einem einzigen Befehl:

brew install telnet

Anschliessend kann telnet wie gewohnt wieder verwendet werden.

FTP Commandline Client unter macOS installieren

Da Hombrew kein gleichnamiges Paket zur Verfügung stellt, wählen wir hier einen ftp-kompatiblen Client: YAFC

brew install yafc

Danach setzen wir einen Alias in der System-Shell, damit wir YAFC wie gewohnt mit “ftp” aufrufen können:

cd
pico .bash_profile

Die Datei ergänzen wir mit

alias ftp="yafc"

und starten das Terminal neu.

Schon sind wir wieder einsatzfähig :-)

 

Weiterführende Links:
Homebrew – der fehlende Paketmanager für macOS