APFS Snapshots sind nützliche Wiederherstellungspunkte von macOS. Allerdings kann auf einem MacBook der Platz schnell knapp werden. Dieser Artikel zeigt, wie man alle APFS Snapshots auf einen Schlag löschen kann.

Wie verwaltet macOS die APFS Snapshots?

Apple Timemachine sichert ungefähr jede Stunde einen APFS SnapShot des macOS Startvolumes und behält diesen etwa ca. 24 Stunden. Ein APFS Snapshot des letzten erfolgreichen Time Machine-Backups wird so lange behalten, bis der Speicherplatz anderweitig benötigt wird. In macOS High Sierra oder neuer wird außerdem vor der Installation eines macOS-Updates ein weiterer Snapshot gespeichert.

Laut Apple fallen diese Snapshots beim frei verfügbaren Speicher nicht ins Gewicht. Diese Aussage relativiert sich jedoch, wenn nur noch wenig Speicher frei ist und ein Prozess damit beginnt, sehr schnell sehr viel Platz zu belegen. Kommt macOS dem Konsolidieren von APFS Snapshots nicht nach, reicht der verbleibende Platz auch nicht mehr zum Löschen aus.

Der folgende Befehl zeigt alle vorhandenen Timemachine Snapshots an:

Manuell lassen sich Snapshots nur mühsam löschen, da pro Snapshot das folgende Kommando mit dem jeweiligen Snapshot-Datum angegeben werden muss:

Alle APFS Snapshots auf einmal löschen

Mit dem folgenden Script lassen sich alle APFS Snapshots auf einen Schlag löschen :-)