Die Linux VM von Chrome OS lässt sich zwar als Snapshot sichern, jedoch muss man dabei einige Nachteile in Kauf nehmen. Dieser Beitrag zeigt, wie man die Chrome OS Linux VM schneller und platzsparender sichert.

Linux VM unter Chrome OS schneller sichern

Snapshots der Chrome OS Linux VM haben folgende Nachteile:

  • Snapshots sind nicht inkrementell, d.h. jede Sicherung dauert gleich lange.
  • Es wird Platz auf der internen SSD benötigt und dann das Ganze noch mal in die Cloud geladen.
  • Es können keine einzelnen Dateien wieder hergestellt werden.

Schneller geht die Datensicherung auf ein NAS oder einen entfernten Rechner per RSync:

  • RSync sichert inkrementell, d.h. die erste Sicherung dauert länger. Danach werden nur noch geänderte Dateien gesichert.
  • Das Backup wird direkt remote gesichert und verbraucht keinen internen Speicher.
  • Der Zielordner ist ein Abbild des Quellordners. Einzelne Dateien können sehr einfach wieder hergestellt werden.

Läuft auf dem Zielrechner ein weiteres Backupsystem, kann man im Notfall auch auf ältere Datei-Revisionen zurückgreifen.

Chrome OS: Backup Skript für Linux VM

Das folgende Skript sichert den Home-Folder der Chrome OS Linux VM auf einen entfernen Rechner oder NAS. Voraussetzung ist, daß das Zielsystem per SSH erreichbar ist.

Zuerst installieren wir alle benötigten Pakete:

Das Script schaut dann wie folgt aus:

Die Config-Variablen verstehen sich wie folgt:

  • SRC: Der absolute Pfad zum Home-Folder der Chrome OS Linux VM.
  • DST: Die SSH Parameter, welcher den Zielrechner beschreibt. Das Format ist Username@HostIP:Zielpfad
  • PWD: Das Passwort des betreffenden Users auf dem Zielrechner

Das Skript speichern wir unter dem Namen ‚backup‘ und setzen die Zugriffsrechte mit

Aufgerufen wird das Ganze dann mit

Nach dem ersten Backup sichert RSync nur noch geänderte oder neue Dateien. Gelöschte Dateien werden auch auf dem Ziel entfernt.  Es wird dabei immer nur von Quelle nach Ziel synchronisiert. D.h. Änderungen auf dem Zielrechner haben keine Auswirkungen.