Nutzt man das macOS Screenshot-Tool und zieht dann das Bild in Affinity Designer oder Affinity Photo, ist auf einigen Systemen das Ergebnis nicht so wie es sein sollte: Es kommt zu Fehlfarben. Der Grund sind anscheinend unterschiedliche Farbprofile.

So wird aus diesem Bild

dieses interessante, aber leider ungewollte Ergebnis:

Manchmal ist der Unterschied auch nur eine Farb-Nuance, wie z.B. ein Gelbstich im Weiss-Bereich.

Fehler im Konvertieren von Farbprofilen in Affinity Designer und Affinity Photo

Bilder, die mit dem Bildschirmfoto Tool macOS erzeugt wurden verwenden als Farbprofil das Bildschirm-Farbprofil. Sind mehrere Bildschirme angeschlossen, enthält das Bild das Profil von genau dem Bildschirm, auf dem das Bild gemacht wurde. Affinity Designer und Affinity Photo verwenden hingegen das im Dokument eingestellte Profil, in der Regel „Adobe RGB (1998)“.

Die genaue Information über das im Bild gespeicherte Farbprofil findet man in der Datei-Info:

Importiert man das linke Bild mit dem Bildschirmprofil „iMac“ in Affinity Designer oder Affinity Photo, findet anscheinend keine Farbkonvertierung statt. Die genaue Ursache für dieses Phänomen ist zum Zeitpunkt dieses Artikels noch nicht geklärt und scheint vorwiegend auf Systemen mit mehreren Bildschirmen aufzutauchen.

Affinity Designer und Affinity Photo: Fehlfarben korrigieren

Das Problem lässt sich momentan nur umgehen, indem man das Farbprofil vor dem Import manuell korrigiert. Hierzu öffnet man den Screenshot in der Vorschau App, weist das korrekte Farbprofil „Adobe RGB 1998“ zu und alles ist wieder gut :-)