Das folgende Projekt zeigt die Anbindung eines Warenwirtschaftssystems (Faktura) an WooCommerce. Dabei werden alle Artikel in WooCommerce automatisch erzeugt bzw. aktualisiert. Dazu kommt noch eine App zum mobilen Erfassen von Lagerbeständen, sowie die Möglichkeit mehre Preislisten zu erzeugen.

Über 1.200 Artikel automatisch in WooCommerce einlesen

Die Haupt-Datenquelle bei diesem Projekt ist ein Warenwirtschaftssystem (Faktura), welches die Artikeldaten als XML-Datei bereitstellt.  Ein Konverter (ArticlesPlus) macht daraus eine SQL-Datenbank. Basierend auf den Artikelnummern generiert ArticlesPlus bereits die passenden Kategorien und weist die Artikel entsprechend zu.

Eine weitere App greift die Daten aus der MySQL-Datenbank ab und erzeugt über die WooCommerce API so automatisch die Produkt-Kategorien und Artikel. Leere Kategorien werden dabei automatisch gelöscht und bereits bestehende Artikel in WooCommerce aktualisiert.

Auf diese Weise wurden über 1.000 Artikel in WooCommerce eingelesen.

Der Konverter wurde in Xojo und Python geschrieben.

Preislisten als PDFs erzeugen

Eine weitere App erzeugt aus den MySQL-Daten diverse Preislisten, ebenfalls geordnet nach Produktkategorien. Titel, Schlusstext und Farbmarkierungen der Produkt-Kategorien sind dabei frei konfigurierbar. Die Preislisten können auf Knopfdruck immer aus den aktuellsten Daten erzeugt werden.

Es handelt sich dabei um eine Electron App, bestehend aus JavaScript-, Python- und PHP-Code.

Lagerbestände per iPad erfassen

Zum Erfassen der Lagerbestände wurde eine WebApp erstellt. Die App läuft auf jedem Mobilgerät (Tablet oder Phone) und ist zum schnellen Erfassen von Lagerbeständen optimiert:

  • Artikel werden extrem schnell gefunden, schon während der Eingabe des Namens.
  • Die Suche ist feld-übergreifend, d.h. es wird in allen Spalten nach Textfragmenten gesucht.
  • Bei Eingaben im Suchfeld wird die Tastatur eingeblendet, bei Eingaben der Lagermengen die numerische Eingabe.
  • Artikel können für WooCommerce deaktiviert werden.
  • Alle Eingaben wirken sich in Echtzeit auf den WooCommerce-Shop und den Preislistengenerator aus.

Die WebApp besteht aus JavaScript- und PHP-Code. Als Application Framework wurde hier GravCMS verwendet.

WooCommerce als Katalogsystem

WooCommerce selbst wurde zu einem Katalogsystem umgebaut:

  • Produkte werden in Listen-Form dargestellt.
  • Produkte können über diverse Filter schnell selektiert werden.
  • Es werden Anfragen anstatt verbindlichen Bestellungen generiert.
  • Der Checkout-Prozess und die von WooCommerce generierten Emails wurden entsprechend angepasst.