Home » Plesk: SpamAssassin Whitelist und Blacklist auf neuen Server umziehen

Plesk: SpamAssassin Whitelist und Blacklist auf neuen Server umziehen

Die Migration von Plesk auf einen neuen Server funktioniert in der Regel relativ einfach. Kompliziert wird es erst dann, wenn umfangreiche Blacklists und Whitelists in SpamAssassin eingepflegt wurden. Die entsprechende Config-Datei findet man zwar unter /etc/spamassassin/local.cf, jedoch werden alle Änderungen darin gnadenlos durch Plesk überschrieben, da Plesk diese Listen ins seiner internen MySQL-Datenbank verwaltet.

Das folgende Script liest die alte local.cf-Datei und  importiert Spam Assassin’s Blacklist und Whitelist automatisch in die Datenbank von Plesk.

Beim Aufruf wird lediglich die alte local.cf-Datei übergeben:

In der local.cf-Datei gibt es 2 Zeilen die jeweils mit blacklist_from bzw. whitelist_from beginnen. Direkt dahinter stehen in der selben Zeile alle zugehörigen Emailadressen.

Das Script liest die Einträge und übergibt diese nacheinander an Plesk. Anschliessend erzeugt Plesk automatisch die passende local.cf-Datei unter /etc/spamassassin.

Der neue Server ist nun startklar!

 

 

By | 2017-07-19T14:41:54+00:00 2017-07-19|Categories: Hacks & Tipps|Tags: , , |Kommentare deaktiviert für Plesk: SpamAssassin Whitelist und Blacklist auf neuen Server umziehen

About the Author:

Seit 1993 bin ich als freiberuflicher Softwareentwickler mit den Schwerpunkten Programmierung von Internet- und Crossplattform-Applikationen, sowie als Mediendesigner, IT-Consultant und Dozent tätig. Die Übergänge zwischen diesen Themen sind fliessend. Mein Blog fasst all dies zu einem News Stream zusammen. Viel Spass beim Stöbern! — Harald